Neues Diagnoseverfahren zur Netzhautkontrolle

Netzhautuntersuchung ohne Tropfen und Pupillenerweiterung

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

es gibt eine neue digitale Diagnosemethode in unserer Praxis. Mit der neuesten Generation der Ultra-Weitwinkel-Fundusfotografie können wir jetzt eine Funduskontrolle durchführen und die Netzhaut untersuchen – ohne Pupillenweitstellung. Dieses Verfahren wird beispielsweise bei der Überwachung von Diabetespatienten eingesetzt, um die schleichende Entwicklung einer diabetischen Retinopathie möglichst früh zu erkennen.

Ihre Vorteile der digitalen Netzhautuntersuchung auf einen Blick

• Keine Augentropfen: Bei einer digitalen Netzhautuntersuchung werden keine Augentropfen benötigt. Sie kommen einfach in die Praxis, lassen die Netzhaut digital untersuchen, besprechen das Ergebnis mit ihrem behandelnden Arzt – und können sofort wieder Auto fahren oder am Bildschirm arbeiten.

• Kurze Dauer: Es braucht nur wenige Minuten, bis die exakten Bilder des Augenhintergrundes erstellt sind.

• Genauigkeit der Aufnahme: Bei der digitalen Netzhautuntersuchung entstehen genaue Bilder der Netzhaut, die gespeichert und dann am Bildschirm vergrößert und ausgewertet werden können. Das mindert das Risiko, Veränderungen der Netzhaut zu übersehen. Dies spielt zum Beispiel eine Rolle bei der Früherkennung von Krankheiten wie Bluthochdruck oder Diabetes durch Netzhautuntersuchungen.

• Entwicklungen erkennen: Da die Aufnahmen der digitalen Netzhautuntersuchung gespeichert werden, lassen sich die Aufnahmen auch noch nach Jahren vergleichen. Das erleichtert es sehr, ungünstige Entwicklungen zu erkennen. Ferner können Therapieverläufe bildlich festgehalten und dokumentiert werden.

Nachteile der herkömmlichen Netzhautuntersuchung:

Für die herkömmliche Netzhautuntersuchung werden die Pupillen durch Augentropfen erweitert. Nur so kann der Augenarzt die Netzhaut ausreichend gut betrachten. Die Sehkraft ist nach der Netzhautuntersuchung deutlich eingeschränkt. Dieser Effekt dauert – von Patient zu Patient unterschiedlich – bis zu mehreren Stunden an. Deshalb dürfen Sie nach einer solchen Netzhautuntersuchung beispielsweise nicht gleich wieder Auto fahren oder Maschinen bedienen.

Mehr Informationen zur weiteren Diagnosemöglichkeiten bei uns in der Praxis finden Sie hier.

Kontakt

Augenärztliche Gemeinschaftspraxis

Dr. med. J. Curschmann
Dr. med. K. Curschmann
Dr. med. M. Ostovic
Dr. med. O. Lang
Dr. med. K. Schuler
Dr. med. T. Gerber
Dr. med. R. Jalilzadeh
Dr. med. A. Angele

 

Ludwigstraße 30
D - 67059 Ludwigshafen

Tel.: 0621 - 59 80 10
Fax: 0621 - 49 09 79 89
praxis@augen-curschmann.de

 

Augen-OP-Zentrum
Ludwigshafen

 

Salzburger Straße 15
D-67067 Ludwigshafen

Tel.: 0621 - 55 01 22 84
praxis@augen-curschmann.de

Sprechzeiten Praxis

Mo - Do 7:00 - 19:00
Fr 7:00 - 17:00
Sa 8:00 - 12:00

Wir bitten um Terminvereinbarung.