Facebook

Diagnostik

Spezialuntersuchungen und Diagnostik

In der Augendiagnostik stehen uns eine Vielzahl von modernen Untersuchungsmethoden zur Verfügung, um jede Art der Augenerkrankung auch schon im Frühstadium zu erkennen. Die Verfahren sind für den Patienten besonders schonend. Sie liefern dem Augenarzt präzise Erkenntnisse über das Stadium der Erkrankung und die damit verbundenen Therapiemöglichkeiten. Wird eine Erkrankung festgestellt, ist eine regelmäßige Wiederholung der Untersuchung zur Kontrolle des Krankheitsverlaufs und Therapieanpassung empfohlen.

In unserer Praxis bzw. Klinik stehen unseren Patienten die folgenden Spezialuntersuchungen zur Verfügung:


Grauer Star-Diagnostik

Durch die modernen Geräte zur Augenvermessung wird die Grauer Star-Operation noch präziser und die Auswahl der richtigen Kunstlinse exakter.

IOL MasterIOL Master

IOL Master

Mit dem IOL Master lässt sich die zu implantierende Intraokularlinse im Vorfeld des Eingriffs genau berechnen. Dazu wird das Auge mit dem IOL-Master und dem Keratographen genau vermessen, um die benötigte Brechkraft festzulegen und etwaige Hornhautverkrümmungen zu ermitteln. Bei diesen Untersuchungen, die ganz wesentlich zu einem optimalen OP-Ergebnis beitragen, wird das Auge selbst nicht berührt.

PentacamPentacam

Pentacam

Dieses Gerät vermisst mit Hilfe einer automatisch rotierenden Kamera, in wenigen Sekunden, den kompletten vorderen Augenabschnitt. Während dem Messvorgang wird das Auge nicht berührt. Hornhaut, Vorderkammer und Linse werden analysiert. Die umfangreichen Daten ergeben dann ein dreidimensionales Bild des vorderen Augenabschnittes. Das digitale Bild kann in alle Richtungen gedreht werden und erlaubt somit Einblicke, die sonst nicht möglich wären. Auf diese Weise können Veränderungen z.B. der Hornhaut, der Regenbogenhaut oder der Linse frühzeitig erkannt und entsprechend behandelt werden.

Pentacam-Untersuchungen werden eingesetzt:

  • Zur Feststellung von krankhaften Veränderungen der Hornhaut (Keratokonus). Mithilfe der Pentacam kann z. B. die HornhautoberfIäche exakt vermessen werden.
  • Zur Hornhautdickenmessung bei Glaukom und Lasikvoruntersuchung.
  • Zur Linsendichte-Analyse beim Grauen Star. Mit der Kataraktanalyse kann man den Grad einer Linsentrübung feststellen. Durch Folgemessungen wird der Krankheitsverlauf dokumentiert und beobachtet.

Grüner Star-Diagnostik

HRTHRT

HRT

Schon Jahre vor dem Auftreten von Beschwerden lässt sich mittels eines Laserscanners (HRT), der die Oberfläche des Sehnervs dreidimensional darstellt, Entstehen und Verlauf eines Grünen Stars (Glaukom) erkennen, verfolgen und entsprechend therapieren.

Pachymetrie

Mit Hilfe der Pachymetrie – ein Verfahren, das die Dicke der Hornhaut misst – kann der Augenarzt beurteilen, ob der gemessene Augeninnendruck im individuellen Fall als normal oder als erhöht zu bewerten ist. Damit wird die Genauigkeit der Diagnostik des Grünen Stars erheblich verbessert.

OCT

Die optische Kohärenz Tomographie (OCT) fertigt mikroskopisch genaue Schnittbilder der Netzhaut und des hinteren Augenabschnittes an. Querschnittsaufnahmen mit dem OCT sind eine wichtige Methode zur Diagnose von Glaukomen, Makulaveränderungen und Netzhauterkrankungen.


Netzhaut-Diagnostik

FAG

Mit der Fluoreszenzangiographie (FAG) kann die Durchblutungssituation der Netzhaut beurteilt werden. Krankhaft erweiterte Blutgefäße können so sichtbar gemacht werden. Diese Untersuchung ist z. B. angezeigt bei Verdacht auf altersbedingte Makuladegeneration (AMD) oder bei Diabetes mellitus. Nach Gabe eines Farbstoffes lässt sich die Verteilung in den Netzhautgefäßen mit einer Spezialkamera fotografieren. Diese Bilder geben dem Augenarzt Aufschluss über etwaige Netzhaut- und Aderhauterkrankungen.

OCT

Die optische Kohärenz Tomographie (OCT) fertigt mikroskopisch genaue Schnittbilder der Netzhaut und des hinteren Augenabschnittes an. Querschnittsaufnahmen mit dem OCT sind eine wichtige Methode zur Diagnose von Glaukomen, Makulaveränderungen und Netzhauterkrankungen.